Skip to main content

Gerne stelle ich Ihnen hier einmal die typische Sitzungswoche eines Bundestagsabgeordneten vor. Neben diesen feststehenden Terminen gibt es noch zahlreiche weitere Abstimmungsgespräche oder Treffen. Jede Sitzungswoche stehen bei mir rund 25-30 einzelne Termine im Kalender.

Montag

Wochenplanung mit Mitarbeitern
Jeden Montagmorgen fahre ich mit der Bahn nach Berlin. Nicht selten ruft mich mein Büroteam bereits im Zug an, denn der erste Termin der Woche ist “die Bürorunde”. Neben der allgemeinen Absprache zu Sitzungen und den wichtigsten Wochenthemen bringen wir uns gegenseitig nochmal auf den aktuellen Stand. Ich bringe Aufgaben und Anliegen aus meinen Gesprächen im Wahlkreis mit und die Mitarbeiter berichten mir über die Projekte aus der Hauptstadt.

Landesgruppe NRW
Die Landesgruppe setzt sich aus 63 CDU-Abgeordneten aus Nordrhein-Westfalen zusammen. Unsere Landesgruppe ist die größte in der CDU/CSU-Fraktion und trägt somit einen großen Teil zur Willensbildung der Fraktion bei. Bei den Treffen der Landesgruppe geht es um unsere Heimat. Die Frage, wie wir die Interessen unseres vielseitigen Bundeslandes auf Bundesebene am besten einbringen können, treibt uns auf diesen Sitzungen um, die jeden Montagabend stattfinden.

Dienstag

AG Kommunalpolitik
In der Sitzungswoche komme ich jeden Dienstag mit Kollegen der CDU/CSU-Fraktion in der Arbeitsgruppe Kommunalpolitik zusammen, um über kommunalpolitische Themen zu beraten. Gäste, wie zum Beispiel Finanzminister Wolfgang Schäuble oder Thomas de Maizière, unterrichten uns über politische Initiativen mit Kommunalbezug. Die CDU/CSU-Fraktion setzt sich dafür ein, dass die Belange der Kommunen ausreichend in den Vorhaben des Bundes berücksichtigt werden.

Die Erfahrungen, die ich zu meiner Zeit als Bürgermeister gesammelt habe, kann ich dort nutzen, um als stellvertretender Vorsitzender der AG kommunale Interessen auch in die Bundespolitik einzubringen.

AG Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit
Anschließend treffe ich mich mit meinen Unionskollegen, um in der Arbeitsgruppe Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit die Themen für den gleichnamigen Ausschuss vorzubereiten. Durch meine persönliche Verbundenheit zum ländlichen Raum, liegt mir der Schutz unserer Umwelt und der Erhalt unserer Kulturlandschaft besonders am Herzen. Ökonomie und Sozialverträglichkeit spielen in meiner Vorstellung von verantwortungsvollem Klimaschutz jedoch eine ebenso große Rolle. Durch regelmäßigen Austausch, z. B. mit den Kollegen aus dem Landwirtschaftsausschuss, suchen wir den frühzeitigen Ausgleich von Interessen und leisten in dieser AG die Vorarbeit für den Umweltausschuss.

Fraktion
Einer der wichtigsten Termine einer Sitzungswoche ist die Fraktionssitzung am Dienstag. An dieser Sitzung nehmen alle 309 Abgeordneten unserer Fraktion teil - also auch Angela Merkel, und alle Bundesminister. Das ist gewissermaßen die parlamentarische Vollversammlung jeder im Bundestag vertretenen Partei. Die Fraktionssitzung ist Motor und Schaltzentrale der Fraktionsarbeit. Alle Entscheidungen, die im Plenum zu treffen sind, werden hier vorbesprochen, alle wichtigen politischen Fragen behandelt. Für die Parlamentarier ist die Teilnahme ein Muss.

Mittwoch

Ausschuss Umwelt
Ich bin Mitglied des Ausschusses für Umwelt, Naturschutz, Bauen und Reaktorsicherheit. Um die in der AG Umwelt erarbeiteten Ziele der CDU/CSU-Fraktion durchzusetzen, nehme ich Mittwochvormittags am Ausschuss teil. Dieser ist, entsprechend der Kräfteverhältnisse im Parlament, mit Abgeordneten der verschiedenen Fraktionen besetzt. Gemeinsam beraten wir Gesetze vor der Beschlussfassung im Plenum und machen sie “abstimmungsreif”.

Öffentliche Fachgespräche
In aller Regelmäßigkeit finden öffentliche Fachgespräche zu Ausschussthemen statt. Zu diesen Gesprächen lädt jede Fraktion Expertinnen und Experten ein, die den Ausschussmitglieder und der Öffentlichkeit Rede und Antwort stehen. Diese Gespräche werden im Beratungsverfahren von Gesetzentwürfen und Anträgen geführt.

Donnerstag

Messe
Jeden Donnerstag nehme ich mir Zeit, um am Gottesdienst in der Deutschen Bischofskonferenz teilzunehmen. Dieser Termin lässt mich Kraft schöpfen. Während einer Sitzungswoche müssen viele wichtige, oft weitreichende Entscheidungen getroffen werden. Deshalb ist es mir wichtig, mich zu besinnen und meine Gedanken während der Messe zu ordnen. Mein Glaube gibt mir Orientierung und Kraft, meine Entscheidungen treffe ich auf der Grundlage des christlichen Menschenbildes und Wertverständnisses.

Plenum
Das Plenum, die Gesamtheit aller Abgeordneten, verhandelt in öffentlichen Sitzungen. Während der Plenarsitzungen werden Vorlagen behandelt sowie Wahlen und Abstimmungen durchgeführt. Alle Beschlüsse werden zuvor bereits in den Ausschüssen verhandelt. Deshalb gilt die Plenarsitzung als ein großer “Showkampf” für die Öffentlichkeit. Im Plenarsaal halten wir Abgeordnete teils mitreißende Reden, um die Öffentlichkeit von der Meinung unserer Fraktion zu überzeugen. Ich verbringe natürlich nicht den ganzen Tag im Plenarsaal, sondern komme anderen Verpflichtungen nach. Hauptsächlich die Fachpolitiker der Ausschüsse, deren Themen gerade diskutiert werden, nehmen an den Sitzungen teil. Nur bei Regierungserklärungen, Abstimmungen und sehr wichtigen Gesetzen ist der Plenarsaal voll besetzt. Denn wir sind ein Arbeitsparlament und die Arbeit auf dem Schreibtisch muss gemacht werden.

Klimakreis, Gesprächskreis ländlicher Raum, Energierunde
Neben den Arbeitsgruppen und Ausschüssen stehen auch einige Gesprächsrunden auf meiner Tagesordnung. Dort bilden wir unsere politische Meinung zu den anfallenden Themen. Die Experten unserer Fraktion loten die Richtung aus, bringen neue Ideen für Anträge ein. Externe Experten berichten uns Abgeordneten von Studien oder stellen Konzepte vor.

Besuchergruppe
Auch ich empfange gerne Besuch; also begrüße ich regelmäßig Sportgruppen, Chöre und Arbeitsgruppen aus meinem Wahlkreis in der Bundeshauptstadt. Besuchergruppen sind eine angenehme Abwechslung neben dem stressigen Parlamentsalltag. Seien Sie sicher: Die Zeit mit Ihnen bereichert meinen Tag. Sie berichten mir in vielfältiger Weise von Ihrem Alltag in der Heimat und ich bringe Ihnen die Arbeit unseres Parlaments näher.